Cities4People Ideenwerkstatt

Am 10. Februar waren alle Interessierten eingeladen, Ihre Ideen zur Mobilität in der Cities4People-Ideenwerkstatt einzubringen. Die Veranstaltung fand in der Theodor-Haubach-Schule statt, also mitten im Gerichtsviertel, und in unmittelbarer Nähe zu den beiden großen Neubauvorhaben Mitte Altona und Holstenquartier.

Im Parcours der Ideen konnte man sich über das Projekt Cities4People informieren, Ergebnisse der Umfrage wurden vorgestellt. Außerdem gab es die Möglichkeit, konkrete schwierige Orte sowie vorbildliche Lösungen im Straßenraum auf einer übergroßen Karte von Altona einzutragen.

Dazu wurde das Mobilitätslabor in einer kurzen Präsentation vorgestellt, und es gab die Möglichkeit, eigene Wünsche und Vorstellungen für das Mobilitätslabor einzubringen.

Lösungsvorschläge konnte unter Zuhilfenahme des „Story Puzzles“ weiter entwickelt werden.

Besonders häufig wurden der Mangel an Barrierefreiheit, die Nutzungskonflikte im Straßenraum (insb. das „wilde Parken“) sowie Mangelnde Fahrradinfrastruktur, sowohl Radwege wie auch Abstellmöglichkeiten genannt. Dies deckt sich gut mit den Ergebnissen aus dem vorangegangenen Workshop „von Ideen zu Konzepten“, sodass diese Themen die Basis für das Mobilitätslabor stellen werden.

 

 

2 Antworten auf „Cities4People Ideenwerkstatt“

  1. Wo bekomme / finde ich
    1) Informationen zu dem vorangegangenen Workshop „von Ideen zu Konzepten“?
    2) Informationen zur erwähnten Barrierefreiheit?
    MfG

    1. Hallo Herr Kuhlbrodt,

      vielen Dank für Ihren Kommentar.

      zu 1) Die Website befindet sich noch im Aufbau. Der Bericht zu dem Workshop „Von Ideen zu Konzepten“ ist noch nicht fertig, wird aber bald auf dieser Seite veröffentlicht.
      zu 2) Welche Informationen meinen Sie genau? In Rahmen des Workshops wurden erstmal nur von Seiten der Teilnehmenden geäußert, dass es einen Mangel an Barrierefreiheit gebe.

      Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.