Mobilitätslabor #3 – Mobility Hackday

Sommer, Sonne, Straßenverkehrslösungen; so könnte das letzte Mobilitätslabor von Cities4People beschrieben werden. Es fand am 27.07. bei besten Wetter im HausDrei in Altona statt und beinhaltete die Konkretisierung der bisher erarbeiteten Lösungsideen.

Nach einer kurzen Vorstellung über den aktuellen Stand des Projektes bildeten sich drei Kleingruppen, in denen diese über die bis dahin gefundenen Lösungsansätze abstimmten. Die Gruppen, die jeweils aus Anwohnerinnen und Anwohnern und Steakholdern bestanden, mussten dabei bei jeden Ansatz entscheiden, ob dieser zu einer relevanten Verbesserung der Mobilität in Altona führen (Wichtigkeit) und im Rahmen des Projektes umgesetzt werden könnte (Umsetzbarkeit).

Die Ergebnisse der Abstimmungen wurden im Anschluss mit Hilfe einer Tabelle ausgewertet. Dabei hatte jeder Lösungsansatz eine Koordinate, die sich aus den addierten Werten des Entscheidungsprozesses ergab. Für die weitere Bearbeitung wurden die zehn Lösungsideen ausgewählt, die in der Summe die besten Bewertungen hatten. Diese Ideen wurden in drei World-Café-Runden weiter zu Aktionen konkretisiert.

Ergebnis des Workshops ist eine Liste an zwölf Projektideen/Interventionen. Während die meisten die Veranstaltung mit einem kleinem Snack und einem kühlen Getränk ausklingen ließen, bestand die Möglichkeit noch Ideen für die Aktionen zu ergänzen.

Die Liste der im Workshop ausgewählten Ideen bzw. der daraus erarbeiteten Aktionen stehen in Kürze hier auf der Website bereit, die „Longlist“ aller Ideen, über die auf der Veranstaltung abgestimmt wurde gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.