Einladung zum Hackday

Datum – 14.08.2019

Ort – Louise Schroeder Schule, Thedestrasse 100, Altona

18:00 Uhr – Willkommen und Einführung in den Abend
Vorstellung der bisherigen Cities4People Projekte und des Co-Creation Modells.
Ausblick auf den Hackday: Welche Gäste sind anwesend? Welche Workshopmethoden werden verwendet? Welche Rahmenbedingungen gelten für die zu entwickelnden Ideen?

18:45 Uhr – Pause und Imbiss
Kühle Getränke und leichtes vegetarisches Essen

19:00 Uhr – Kreativer Workshop
Welche Projekte sollen weiterentwickelt werden?
Wie können die bisherigen Cities4People Projekte weiterentwickelt werden?


Detailangaben zum Hackday

Es geht bei unserer Veranstaltung nicht um das Projekt ‚Ottensen macht Platz‘!

Nach einer Vorstellung unserer aktuellen Pilotprojekte, die im Sommer 2018 mit der Altonaer Community entwickelt wurden, können wir in kleinen Arbeitsgruppen unserer Kreativität freien Lauf lassen. Die Gruppen werden aus Anwohnerinnen und Anwohnern,  Geschäftsleuten und Verwaltungsmitarbeitenden bestehen, um eine breite Perspektive und möglichst hohe Umsetzbarkeit der Ideen zu realisieren.

Dieses Event steht nicht im Bezug zum Projekt „Ottensen macht Platz“. Der Hackday zur Weiterentwicklung der Pilotprojekte ist ein fester Bestandteil des Cities4People Konzeptes für Kokreative Mobilitätsinterventionen. Der Hackday wird parallel in allen 5 europäischen Partnerstädten des EU-Projektes durchgeführt. Ziel des Hackdays ist es Ideen für ein mögliches „Scale-Up“ für unsere bereits umgesetzten Pilotprojekte zu entwickeln. Im September folgt ein weiterer Lab Termin zu Auswertung der Ideen für mögliche Scale-Ups und die Auswahl der am besten geeigneten Ideen. Mindestens eine Idee soll dann als Scale-Up im Frühjahr 2020 umgesetzt werden.

Wir bieten natürlich den Abend über Snacks und kühle Getränke.

Wir freuen uns auf den Hackday!

Das Cities4People Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.