Mobilitätslabor

Barrierefreie Gehwege, sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, intelligente Parkplatzsuche, gute Wegeverbindungen für Fußgänger und Radfahrer…?

Diese und weitere Ideen wurden in verschiedenen öffentlichen Workshops seit Februar 2018 gesammelt und von den Teilnehmenden weitergehend bearbeitet. Alle Ideen sind nun hier auf Website dokumentiert.

Große Ideen lassen sich am besten in kleinen Schritten umsetzen – und mit einer Gruppe engagierter Leute. Hierfür planen wir im Projekt Cities 4 People reale Interventionen um unsere Konzepte zu testen und deren positivien Effekte erlebbar zu machen. Eine Übersicht über die im Moment diskutierten Interventionen finden Sie hier.

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

Im Mobilitätslabor Altona werden Lösungen für konkrete Herausforderungen im Bereich der städtischen Mobilität gesucht. Dabei sollen vor allem diejenigen zu Wort kommen, die die Situation vor Ort am besten kennen: Alle, die in Altona unterwegs sind!

Das Labor ist kein konkreter Ort, sondern findet in Form von Workshops und anderen Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten statt. Die aktuellen Veranstaltungstermine finden Sie auf dieser Website. Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Im Mobilitätslabor werden Methoden und Werkzeuge bereitgestellt, mit denen Konzepte für zukunftsweisende Mobilitätslösungen in Altona entwickelt werden. Der räumliche Fokus liegt auf dem Altonaer Kernbereich, mit den Stadtteilen Altona-Altstadt, Altona-Nord, Ottensen und Bahrenfeld.

Insbesondere die Nachbarschaft der neuen Quartiere Mitte Altona und Holstenareal stehen im Blickpunkt. Durch die städtebaulichen Entwicklungen verändert sich auch die Umgebung. Es entstehen neue Verbindungen, Quartiersgrenzen werden sich neu definieren. Dieser Wandel soll positiv gestaltet werden. Das Mobilitätslabor ist ein mobiler Ideenraum, an verschiedenen zentralen Orten in Altona finden Workshop, Ideenwerkstätten und andere Aktionen statt – und auch auf dieser Website können Sie sich in Kürze einbringen!