Pilotprojekt 1: Neue Radstellplätze in Altona

Im Juli 2019 wurden in Altona mehr als 50 neue Radstellplätze aufgestellt – teilweise sogar auf ehemaligen öffentlichen Stellflächen für Autos. Die neuen Radstellplätze sind eines der Pilotprojekte von Cities4People. Bereits in den ersten Beteiligungsworkshops mit der Mobility-Community in Altona stellte sich heraus, dass fehlende Fahrradinfrastruktur und Nutzungskonflikte über den begrenzten Stadtraum zentrale Kritikpunkte der Anwohner in Altona sind. Gerade in engen, historisch gewachsenen Quartieren hatten viele Anwohner den Eindruck das dem motorisierten Invidividualverkehr, im Vergleich zu Fussgängern und Radfahrern zu viel Platz zur Verfügung steht. Daraus entwickelten die Anwohner dann die Idee zusätzliche Radstellplätze in Altona zu schaffen – wo nötig auch auf Kosten von öffentlichen Autostellplätzen.

Diese Idee wurde auf dem Hackday im Juli 2018 konkretisiert und erfreute sich anschließend in sich in der Communityabstimmung auf Your-Priorities.org großer Zustimmung. Auf dem Stakeholdertreffen im September 2018 wurde die Idee dann als eines der Cities4People Pilotprojekte bestätigt. Im Winter 2019 konnten dann alle AltonaerInnen Online Vorschläge für zukünftige Stellplätze machen.

Alle Altonaer sind herzlich willkommen auf dem Hackday 2019 – am 14. August – über mögliche Weiterentwicklungen dieses Pilotprojektes nachzudenken. Freuen Sie sich auf einen netten Abend in kreativer Atmosphäre und viele Ideen für eine bessere Mobilität in Altona.